<< Neues Textfeld >>

Social Sponsoring

Die folgende Liste enthält die Organisationen, die wir monetär und persönlich unterstützen. 

Vielleicht passt die eine oder andere auch zu Ihnen:

 

1.

Plan International

 

Eine Hilfsorganisation, die sich schwerpunktmäßig um eine Verbesserung der Lebensumstände von Kindern/Mädchen in schwierigen Lebenslagen kümmert. 

Hier haben wir als Eltern von 2 Töchtern schon vor vielen Jahren eine Patenschaft übernommen.

2.

Greenpeace

 

Eine Umweltschutzorganisation, die viele mutige Projekte anstößt - unsere Erde braucht solche Initiativen. Hier fließt unsere 'Kirchensteuer' hin.

3.

Diakonie Krefeld-Viersen

 

Die Diakonie kümmert sich vielschichtig um viele hilfsbedürftige Personen in unserer unmittelbaren Umgebung. Hier spenden wir gerne zu aktuellen Aktivitäten.

4.

Krefelder Umweltzentrum 

 

Hier können ganze Schulklassen an interessanten Naturprojekten teilnehmen. Ein Kind, was im Umweltzentrum spielt und lernt, wird kein Handy in der Hand haben.

5. 

Spielplatzpatenschaft

Kaiserpark

 

Nach 12 Jahren Spielplatzpatenschaft nähert sich unser Engagement dort dem Ende, da unsere Kinder dem Spielplatzalter entwachsen sind.

Als letzte Aktion haben wir gerade die Gestaltung des Spielecontainers organisiert. Die krefelder Künstlerin Sabine Dio hat einen wahren und natürlich Hingucker geschaffen, der offensichtlich sogar die hartgesottetsten Graffitisprüher davon abhält, wieder wild drauf los zu sprühen. 

Am Sonntag, 6. August 2017 werden wir uns im Rahmen eines kleinen Spielplatzfestes und der offiziellen Einweihung des Containers dann aus diesem Engagement verabschieden.

 

Für ein neues habe ich mich grade schon entschieden:

 


 

6. Change.org

Wir werden ab sofort mit einem monatlichen Obulus die Kampagnen-Plattform 'Change.org' unterstützen. 

Das ist gelegte Demokratie und wir finden es toll, dass junge Menschen ihr Know-how dafür zur Verfügung stellen. 

Aktuell geht es um eine Kampagne gegen Plastikmüll in unseren Meeren. Da werden wir sicher ganz schnell umdenken müssen und solche Augenöffner können dabei schon ziemlich hilfreich sein.